SäureBau Schlahn GmbH
Gausepatt 64
48249 Dülmen

info@schlahn.com

Hotline:
02594 - 7979780
(täglich 7-23 Uhr)

 

TÜV Logo WHG §19 Säurebau Schlahn Fachbetrieb

Säurefeste Beschichtungen

Säurebau Schlahn Polyureabeschichtungen

Polyurea ist für Beschichtung, Versiegelung, Verfugung und Reparatur von Oberflächen geeignet. Polyurea muss im Heißspritzverfahren aufgetragen werden. Die Beschichtung wird mittels einer beheizbaren 2-Komponenten Hochdruck-Spritzanlage vor Ort verarbeitet. Als erstes wird das Material über unterschiedliche Heizelemente auf eine Verarbeitungstemperatur von ca. 75-80°C gebracht, so wird eine optimale Viskosität erreicht. Unter einem Druck bis zu 140-200 bar, werden die beiden Materialkomponenten im Mischkopf der Sprühpistole vermischt. Polyurea wird direkt auf das Objekt gespritzt, die Reaktion der beiden Komponenten tritt direkt ein und härtet in nur wenigen Sekunden aus. Polyurea bietet einen dauerhaften stabilen Schutz gegen äußere Einflüsse und ist durch seine hervorragenden Eigenschaften äußerst vielseitig einsetzbar.

Verwendung:

  • Wandbeschichtungen
  • Betonbeschichtungen
  • Lebensmittelindustrie
  • Industrieboden
  • Abwasser-/Kanalbereich
  • Schwimmbad-/Teichbeschichtungen
  • Stahlhochbau und Korrosionsschutz
  • Auffangbecken

Vorteile:

  • haftet auf fast allen Untergründen
  • schützt Betonoberflächen vor chemischem Einflüssen / mechanischem Abrieb
  • langfristigen Korrosionsschutz auf Stahl
  • Flüssigkeitsundurchlässig, salzwasserbeständig, witterungsbeständig
  • vertikal und/oder horizontal spritz bar
  • in Stärken bis zu 10 mm aufzubringen
  • schnelle Verarbeitungszeit
  • hohe Elastizitäten
  • hervorragende Haftung
  • lösungsmittelfrei
  • beständig vor hohen und niedrigen Temperaturen
  • naht-/fugenlos
  • elastisch, dehn-/schlagfest
  • resistent gegen Chemikalien, Säuren, Laugen und Lösemittel